Nachalnik otriada

Nikita Yefimov
Russische Föderation, 45 min
Weltpremiere

Nikita Yefimov erhält mit seiner Kamera Zutritt zu einem Hochsicherheits-gefängnis in Sankt Petersburg, um ein Porträt des Leiters der Abteilung für Straf-verfolgung zu erstellen. Letzterer schlägt vor, ein paar Momente des Gefängnisalltags selbst zu inszenieren, um ein positives Bild der Anstalt zu vermitteln. Der Beamte improvisiert als Regisseur und organisiert aus dem Stegreif Domino-Wettbewerbe und Rap-Improvisationen, mit der Mithilfe der Insassen, die sich davon ein paar Vorteile erhoffen. Nichts entgeht dem aufmerksamen Auge von Nikita Yefimov, der mit Ironie die Gesten des Beamten und die Schritte der Inszenierung einfängt. So wirft Strict Regime feinsinnig einen Blick hinter die Kulissen einer Institution und die Macht- und Repräsentationsspiele, die darin stattfinden. Alleine mit seiner Kamera, gelingt es dem Filmemacher, die Komplexität der Lebensbedingungen in diesem russischen Hochsicherheitsgefängnis einzufangen. Nikita Yefimov liefert eine erste berührende und vielversprechende dokumentarische Komödie ab.

Alice Riva

Durée
45 min
Année
2020
Pays
Russische Föderation
Sektion
Internationaler Wettbewerb Mittellange & Kurzfilme
Première
Weltpremiere
Sprache
Russisch
Untertitel
Englisch, Französisch
Produktion
Nikita YefimovMarina RazbezhkinaThe Marina Razbezhkina and Mikhail Ugarov School of Documentary Film and Theater
Verkaufskontakte
Marina RazbezhkinaThe Marina Razbezhkina and Mikhail Ugarov School of Documentary Film and Theaterrazbeg@razbeg.org+79166863535Nikita Yefimov-nikita.1502@yandex.ru+79116944203

Internationaler Wettbewerb Mittellange & Kurzfilme

→ Tous les films