Weijia Ma
China, Frankreich, 35 min
Weltpremiere

Als Covid über Frankreich hereinbricht, arbeitet Weijia Ma in Strassburg an einem Animationsfilm. Die Stadt wird schnell zu einem Virus-Hotspot, sie flüchtet nach Lyon und kehrt dann vorzeitig nach Schanghai zurück. Vom Flug, der sie zum Mond zu bringen scheint, über die 14-tägige Hotelquarantäne nach der Ankunft, zeichnet das Filmtagebuch, das mitunter die Züge einer romantischen Komödie annimmt, mit Humor und grossem formellen Einfallsreichtum die Erfahrung dieser Reise nach. In den ersten Tagen des Schocks spontan begonnen, teilweise mit dem Mobiltelefon gedreht, dann gefasst und während der Isolationsphase progressiv geschnitten, vermischt My Quarantine Bear Inszenierung, Massnahmen des Lockdown-Alltags, Animation und ausgewählte Stücke aus Filmen, Liedern, dem Leben. Im Kontrast zum Eingesperrtsein, seiner Routine und seiner Einsamkeit, aber auch zu den filmischen Objekten, die sich daraus zu ergeben scheinen – ein leichter, geschickter und fröhlicher Film.

Emilie Bujès

Durée
35 min
Année
2020
Pays
China, Frankreich
Sektion
Internationaler Wettbewerb Mittellange & Kurzfilme
Première
Weltpremiere
Sprache
Chinesisch
Untertitel
Englisch, Französisch
Produktion
Damien MegherbiLes ValseursJustin PechbertyLes Valseurs
Verkaufskontakte
Liyan FanLes Valseursliyan@lesvalseurs.com+331 71 39 41 62

Internationaler Wettbewerb Mittellange & Kurzfilme

→ Tous les films