The Blackbird Group

Anton Bialas
Frankreich, 43 min
Weltpremiere

Eine Gruppe Leute lebt in einem Haus in einem französischen Dorf, wo der Alltag auf einfachste Tätigkeiten beschränkt ist: essen, schlafen, sein. Diese durch eine unerträgliche Existenzangst miteinander verbundenen Menschen bereiten methodisch den Übergang vom Tag zur Nacht vor, der durchaus auch der Übergang zwischen zwei Welten sein könnte. Anton Bialas beobachtet eine gequälte, von der Welt abgeschnittene und in ihrem Schmerz gefangene Jugend und zeichnet ohne grelle Untertöne jede einzelne der Minimalhandlungen auf, die sie ihrem fatalen Ziel nähert. Ihr Schmerz scheint sie unerreichbar zu machen, und doch gelingt es dem Regisseur, durch präzise Beleuchtung und asketische Einstellungen – in 1:37 – ihre Gesichter, Körper und ins Leere gehenden Blicke einzufangen. Der Film zeigt nicht Figuren sondern Individuen, eine von ihren inneren Dämonen heimgesuchte, zum Sprechen unfähige Jugend, die zu einer letzten und entscheidenden Geste gedrängt wird, um die Nacht zu überstehen und an ihrem Ende vielleicht einen neuen Tag zu erblicken. Der von Jeanne Moreaus Stimme getragene Chanson Absences répétées gegen Ende des Films kann als cinephiler Wink verstanden werden und erweist sich als herzzerreissend, da er einer Reihe von trägen, nihilistischen Handlungen Bedeutung verleiht, die in ihrer Schlichtheit unheimlich und dennoch überwältigend sind.

Violeta Bava

Trailer

Durée
43 min
Année
2020
Pays
Frankreich
Sektion
Internationaler Wettbewerb Mittellange & Kurzfilme
Première
Weltpremiere
Sprache
Französisch
Untertitel
Englisch, Französisch
Produktion
Felix De GivryRemembersCorry Van RhijnEddy Production
Verkaufskontakte
Corry Van RhijnEddycorry@eddy.tv+33626889798

Internationaler Wettbewerb Mittellange & Kurzfilme

→ Tous les films