Daniela de Felice
Frankreich | 2022 | 67 min
Weltpremiere
Sprache : Französisch
Untertitel : Englisch

Daniela de Felice, Regisseurin des wunderbaren Films Casa, der 2013 bei Visions du Réel vorgeführt wurde, nimmt hier auf eine intime, nostalgische Erzählung Bezug, in der es um das Erwachsenwerden einer jungen Italienerin geht, die ihre Leidenschaft für Politik und ihre Sexualität entdeckt. Ardenza lässt uns erneut in die Vergangenheit eintauchen, in die Mitte der 1990er-Jahre, als Italien Geisel von Berlusconis Demagogie war, und die Generation X, die letzte Offline-Generation, gleich einem für das Erwachsenwerden typischem revolutionärem Ritual von einer Sackgasse in die nächste schlitterte. Die Filmemacherin entscheidet sich für die Evokation und dank einer Stimme, die ihren Text erzählt, bringt sie uns die Erfahrung einer entschlossenen und freien jungen Frau nahe, die stolz auf ihre Sinnlichkeit ist. Standbilder und ein flüchtiges und sensibles Aquarell skizzieren Erinnerungen, die für immer im Kopf der Protagonistin festgeschrieben sind. Ardenza ist ein Film von ätherischer und atemberaubender Schönheit, der auf der Suche nach der Essenz der Jugend Bild für Bild auf der Leinwand brennt.

Rebecca de Pas

 
2006, (G)rêve général(e)
2007, Libronero
2013, Casa
2019, Angèle à la Casse
2020, Mille fois recommencer
2022, Ardenza

Trailer

Buch
Daniela de Felice
Kamera
Daniela de FeliceMatthieu Chattelier
Ton
Daniela de Felice
Schnitt
Mona-Lise LanfantXavier Thibault
Produktion
Marc FayeNOVANIMA PRODUCTIONS
Vertrieb
Marc FayeNOVANIMA PRODUCTIONSdistribution@novanima.com+330662856252

Internationaler Wettbewerb Mittellange & Kurzfilme

→ Tous les films