Os olhos na mata e o gosto na água

Luciana Mazeto & Vinícius Lopes
Brasilien, 36 min
Weltpremiere

Die nationale Identität ist in der Ende des 19. Jahrhunderts von deutschen Aussiedlern in Brasilien gegründeten Kolonie Teewald ein komplexes Thema. Ihre Bewohner sprechen auch nach mehreren Generationen noch immer die Sprache ihrer Vorfahren, geben deutsche Geschichten an ihre Kinder weiter und feiern jedes Jahr ein traditionelles Fest, um stolz sagen zu können, dass ihre deutschen Wurzeln im Ausland gut gediehen sind. Wie aber definiert man die Zugehörigkeit zu einer Identität, wenn sich in unserer Geschichte mehrere Abstammungen vermengen? The Eyes in the Woods and the Taste in the Water stellt die Identitätsfrage in Form einer Rückverfolgung der Geschichte von Teewald, seiner Traditionen, seines kulturellen Erbes, aber auch seiner Widersprüche. Mit Texten des türkischstämmigen deutschen Forschers Ilhami Paker werden die nach Brasilien ausgewanderten Deutschen den nach Deutschland eingewanderten Türken gegenübergestellt. Diese beiden Phänomene haben in der Geschichte beider Länder Spuren hinterlassen und beschreiben eine und dieselbe Bewegung: die der Entwurzelung. Die Antwort liegt in den gleitenden Grenzen eines Films über Grenzen.

Elena López Riera

Trailer

Share your thoughts
with the filmmakers

Would you like to share your thoughts with a director? Do you have any questions or comments? Don't hesitate to write them a message by clicking on the button below.

Share you thoughts

Durée
36 min
Année
2020
Pays
Brasilien
Sektion
Internationaler Wettbewerb Mittellange & Kurzfilme
Première
Weltpremiere
Sprachen
Portugiesisch, Deutsch
Untertitelen
Englisch, Französisch
Produktion
Vinícius LopesLeandro Engelke
Verkaufskontakte
Vinícius Lopescontato@patiovazio.com+5551 992879284

Internationaler Wettbewerb Mittellange & Kurzfilme

→ Tous les films