Rossiya eto my

Alexandra Dalsbaek
Russische Föderation, Vereinigte Staaten, 63 min
Première Internationale

Mit unstetem Blick, ein wenig beunruhigt, hält Milena, in ihren Zwanzigern, ein Plakat hoch, auf dem steht: „Verkauft eure Villen und baut Strassen”. Vor den Toren des imposanten Gebäudes der Regierung der Russischen Föderation – damals unter der Leitung von Dmitri Medwedew – hat ihr Gefährte Kolja kaum Zeit, sein eigenes Plakat auszurollen, bevor der Sicherheitsdienst diese Agitprop unterbricht. Alexandra Dalsbae filmt diese sehr jungen AktivistInnen, die dem Aufruf von Alexej Navalny, Hauptgegner des Machthabers im Kreml, folgen und versuchen, die durch die Herrschaft Wladimir Putins entstandene Apathie aufzurütteln. Während der Monate vor der Präsidentschaftswahl von 2018 führt die Filmemacherin in Moskau eine Chronik ihrer Aktionen, ihrer Versuche, mit den Älteren ins Gespräch zu kommen, und der Repressionen durch die Polizei und die Behörden. We Are Russia nutzt das Direct Cinema, um dieser engagierten russischen Jugend, die freudig entschlossen in einem von zwanzig Jahren Autoritarismus terrorisierten Land einen öffentlichen Raum zu schaffen versucht, ein Gesicht zu geben.

Emmanuel Chicon

Trailer

Share your thoughts
with the filmmakers

Would you like to share your thoughts with a director? Do you have any questions or comments? Don't hesitate to write them a message by clicking on the button below.

Share you thoughts

Durée
63 min
Année
2019
Pays
Russische Föderation, Vereinigte Staaten
Sektion
Internationaler Wettbewerb Mittellange & Kurzfilme
Première
Première Internationale
Sprache
Russisch
Untertitel
Englisch, Französisch
Produktion
Maria Yatskova
Verkaufskontakte
Maria Yatskovayatskovam@gmail.com+12122460345

Internationaler Wettbewerb Mittellange & Kurzfilme

→ Tous les films