Tuhoutumisesta ja säilyttämisestä

Maija Blåfield
Finnland | 2018 | 30 min
Weltpremiere
Sprachen : Englisch, Finnisch
Untertiteln : Englisch, Französisch

Was können die Fortpflanzung der Pilze, gefilmt wie der Gipfel der Erotik, das Schmelzen des arktischen Eises, ein Koffer am Meeresgrund und die Geschichte des ältesten Aals der Welt, gefangen in der Tiefe eines Brunnens, gemein haben? Durch diese scheinbar voneinander unabhängigen und doch insgeheim verbundenen Bilder untersucht Maija Blåfield mit subtiler, komischer und mitunter befremdlicher Ironie die Gemeinplätze der Weltuntergangsfilme und die damit einhergehende Vielzahl praktischer und existentieller Fragen; sie bietet dabei eine neuartige Herangehensweise an die Science-Fiction voller genau zu betrachtender Details an. Dieser erstaunliche Film wartet nicht mit Spektakulärem auf. Vielmehr erforscht die Filmemacherin mit Präzision eine elegante Verschiebung der zeitgenössischen Ängste. Eine Reflexion über eine angekündigte Apokalypse, der nichts fehlt, nicht einmal ihr verfluchter Prophet, von dem man nicht weiss, ob er ein Verrückter oder ein Retter ist – jedenfalls ein Mensch und ein möglicher Führer in diesem schwebenden Leben, diesem uns allen gemeinsamen Zwischenzustand angesichts unseres bevorstehenden Untergangs.

Céline Guénot

Trailer

Produktion
Maija Blåfield
Vertrieb
Tytti Rantanenprogramme@av-arkki.fi+358504356092

Internationaler Wettbewerb Mittellange & Kurzfilme

→ Tous les films