A vida aqui, está vista?

Filipe Carvalho
Portugal | 2018 | 30 min
Weltpremiere
Sprache : Portugiesisch
Untertiteln : Englisch, Französisch

Minas de São Domingos ist ein kleines, über einem Untertagebau in der Region Alentejo in Portugal errichtetes Dorf. Die Mine, die ihren Nachbarn einst Arbeit gab, ist heute stillgelegt. Es fällt schwer, sich eine Zukunft für dieses beinahe vergessene, von seinen Bewohnern, die anderenorts Arbeit suchen mussten, fast gänzlich verlassene Land vorzustellen, das von Ruinen überzogen ist, die von einer glücklicheren Zeit zeugen.
Es ist Sommer, Kinder spielen auf der Strasse, Touristen campen am Fluss, Erwachsene singen auf dem, was von der Mine übrig ist, traditionelle Lieder. Hier wird alles gemeinschaftlich gemacht, als sei das Zusammensein die einzig mögliche Antwort auf die vom Titel des Films angedeutete Frage: Wurde da draussen Leben gesehen?
Filipe Carvalho gelingt es, in seinem Film den Eindruck einer zwischen einst und heute schwebenden, fast imaginären Zeit einzufangen, die den Rhythmus des Lebens im Dorf vorgibt. Eine selbstbewusste Direct-Cinema-Übung, die scharfsinnig den Alltag beobachtet und ein Ansatz sein könnte, die komplexe Geschichte eines Gebiets zu erklären.

Elena López Riera

Produktion
Filipa ReisJoão Miller Guerra
Vertrieb
Filipa Reisinfo.umapedranosapato@gmail.com+351918027377

Internationaler Wettbewerb Mittellange & Kurzfilme

→ Tous les films