Daniel Asadi Faezi
Pakistan, Deutschland | 2018 | 49 min
Weltpremiere
Sprache : x-bur
Untertiteln : Englisch, Französisch

Ein Doku-Märchen über den Kampf um Identität, der sich in Nordpakistan irgendwo zwischen Vergangenheit und Zukunft in einem Dorf im Hunza-Tal abspielt. Ein wunderschöner türkisfarbener See zwischen rauen, steilen Klippen umgibt ein Dorf. Aber der See war nicht schon immer da. Eines Tages staute ein enormer Erdrutsch einen Fluss. Innerhalb weniger Monate wurde dieser Fluss zu einem grossen, inzwischen 30 km langen See. Tausende Häuser und Felder wurden überflutet. Ganze Dörfer verschwanden für immer. Tausende Menschen verloren ihre Heimat und mussten sich einen anderen Ort suchen. Geblieben sind die Geschichten jener, die einst hier lebten und die von Generation zu Generation weitergegeben werden. Regisseur Daniel Asadi Faezi lässt Vergangenheit und Zukunft, Mythen und Szenen aus dem Alltag in einem üppigen Geflecht aus Bildern zusammenfliessen, die in einen sinnlichen, strukturierten Tanz von Tod und Wiedergeburt übergehen. Und die Geister, die noch immer in den Klippen und im Tal umherwandern, gesellen sich zum Tanz der Menschen.

Giona A. Nazzaro

Trailer

Produktion
Daniel Asadi FaeziNational College of Arts LahoreUniversity of Television and Film Munich
Vertrieb
Daniel Asadi Faezicontact@asadifaezi.com+4915788472393

Internationaler Wettbewerb Mittellange & Kurzfilme

→ Tous les films