Katja Verheul
UNK, Niederlande, 20 min
Weltpremiere

Im Kosovo schlendern zwei junge Männer über eine scheinbar verlassene, geisterhaft anmutende Baustelle. Toni und Bleri sprechen von Erinnerungen an eine wenig glückliche Vergangenheit und über ihren Traum, ihr Land zu verlassen und in der Ferne ein besseres Leben zu suchen Die Auswanderung erscheint ihnen als einzige Möglichkeit, sich eine Zukunft zu sichern. Aber wie soll man ohne Visum, ohne Arbeitsvertrag in den Schengenraum gelangen, wenn man aus einer Region kommt, die von der aktuellen Geopolitik in die Peripherie relegiert wurde? Die zwei Männer haben eine brillante Idee: mit dem Material, das sie auf der Baustelle finden, wollen sie eine Rakete bauen, die sie weit weg bringen könnte, direkt ins gelobte Land, ohne bürokratisches Verfahren. Mit ihrer Raumkapsel im Gepäck besteigen sie den höchsten Berg des Kosovo, den mythischen verfluchten Berg, eine Metapher für den langen Weg, der noch vor ihnen liegt. Mit diesen zwischen Heldentum und Pathos schwankenden Protagonisten konstruiert Katja Verheul einen extrem originellen politisch-burlesken Film. Eine Parodie, die die Gewalt der europäischen Migrationspolitik an den Pranger stellt.

Elena López Riera

Trailer

Durée
20 min
Année
2019
Pays
UNK, Niederlande
Sektionen
Films W/O World Sales
Internationaler Wettbewerb Mittellange & Kurzfilme
Première
Weltpremiere
Sprachen
Albanisch, Englisch
Untertitelen
Englisch, Französisch
Produktion
Katja Verheul
Verkaufskontakte
Katja Verheulkatjaverheul@gmail.com+31640834357

Internationaler Wettbewerb Mittellange & Kurzfilme

→ Tous les films