Territoire de la liberté

Alexander Kuznetsov
Russische Föderation, Frankreich, 65 min
Weltpremiere

«Vor über 150 Jahren haben die Menschen hier gross «Freiheit» hingeschrieben, und heute rufen die Demonstranten in der Hauptstadt dieses Wort, während sie ein Sklavenhalsband tragen.» Der Mann, der Alexander Kuznetsov anspricht, gehört zu denen, die regelmässig das Stolby-Naturschutzgebiet unweit der sibirischen Stadt Krasnojarsk besuchen. Die «Stolbysten», denen sich der Filmemacher anschliesst, leben in kleinen Gemeinschaften in selbstgebauten Isbas, in denen sie das Leben teilen und die Welt neu erfinden. Diese russischen «Walden» leben nach den einfachen Gesetzen von Freundschaft und Solidarität an einem Ort, der wie ein «freies Gebiet»erscheint, eine Art Gegengesellschaft, eine verborgene Utopie, die manchmal zum Ziel der Behörden oder der Miliz wird. Das Paradies der «Stolbysten» bleibt daher anfällig gegenüber dem modernen Russland, das als Gegenspieler erscheint, wie ein schlechter Traum, mit den erstickten Echos der freiwilligen Knechtschaft, welche sich in den Gesichtern und den Körpern der anonymen Massen widerspiegelt, die unter dem wachsamen Auge der Wächter eines morbiden und überholten Autoritarismus vorbeiziehen.

Emmanuel Chicon

Trailer

Durée
65 min
Année
2014
Pays
Russische Föderation, Frankreich
Sektion
Internationaler Wettbewerb – Langfilme
Première
Weltpremiere
Sprache
Russisch
Untertitel
Englisch, Französisch
Produktion
Nicolai BemRebecca Houzel
Verkaufskontakte
Rebecca Houzelrhouzel@petitapetitproduction.com+336 30 92 19 88

Internationaler Wettbewerb – Langfilme

→ Tous les films