Pasha Rafiy
Luxemburg, 75 min
Weltpremiere

Foreign Affairs mag Pasha Rafiys erster Film sein, doch bereits seine fotogra- fische Arbeit deutet die Wichtigkeit an, die Details in der Umgebung der von ihm porträtierten Persönlichkeiten für ihn haben. In diesem Film bringen die präzise gewählten Bildausschnitte und der haargenaue Aufbau jeder Einstellung Licht in die Leere, die den luxemburgischen Aussenminister Jean Asselborn umgibt. Sei es in der Einsamkeit eines unpersönlichen Hotelzimmers am anderen Ende der Welt, der Sicherheit des strengen Empfangsprotokolls eines europäischen Diplomaten oder einem makellos weissen Esszimmer, Rafiy beobachtet stets aus der Entfernung und wartet in der Unnahbarkeit der Agenda des beliebtesten luxemburgischen Ministers auf Zeichen von Leben.
Worte als klassische Daseinsform der Politik in den Medien werden beiseitegelassen und es öffnet sich ein Zugang zu dem, was normalerweise verbor- gen wird und die Phantasie umso mehr beflügelt. Äusserungen werden zur Nebensache und der Alltag des Ministers offenbart als Kehrseite der Medail- le die Eigentümlichkeit seiner Aufgaben und der in der Diplomatie herrschenden Sitten.

Madeline Robert
Durée
75 min
Année
2016
Pays
Luxemburg
Sektionen
Films W/O World Sales
Regard Neuf
Première
Weltpremiere
Sprachen
Luxemburgisch, Deutsch, Englisch, Französisch
Untertitelen
Englisch, Französisch
Produktion
Jean-Louis Schuller

Regard Neuf

→ Tous les films