Een idee van de zee

Nina de Vroome
Belgien | 2016 | 61 min
Weltpremiere
Sprache : Niederländisch
Untertiteln : Englisch, Französisch

Zum Zeitpunkt ihrer Gründung Anfang des 20. Jahrhunderts hatte die Seefahrtsschule IBIS den Auftrag, Waisen aufzunehmen, die ihren Vater auf See verloren hatten, und ihnen ein Zuhause und eine Ausbildung in der Seefahrt zu bieten. Heute ist die Schule ein Internat, in dem knapp hundert Jungen zwischen 6 und 16 Jahren leben, die hier die sehr moderne Wirklichkeit des Berufs des Fischers kennenlernen.

Wir scheinen die See 'im Griff' zu haben und plündern sie mit Unterstützung eines massiven Technologieaufgebots, und doch wird uns in A Sea Change vom Leben dieser Jungen mit einem fast antiquierten Charme erzählt. Ihr Spiel mit den Taschenlampen in der Dunkelheit und die Stille der Schlafsäle, die aquatischen Choreografien mitten auf dem Wasser und die gestärkten Anzüge der Bootsjungen wecken die Sehnsucht nach anderen Zeiten. Manchmal ist es auch der Film selbst, der hinter seiner Fassade des modernen, von formalen Fundstücken gefüllten Meeresbilderbuchs mit den klassischen und leicht verjährten Aspekten des Dokumentarfilms spielt. Bei unserem Eintauchen in den Alltag dieser Kinder, deren Zukunft auf digitalen Seekarten vorgezeichnet ist und vom Sonar verfolgt wird, knüpfen wir an eine Phantasiewelt an, die diese beunruhigende Weite in ihren Gewässern birgt.

Madeline Robert

Trailer

Produktion
Lotte Van CraeynestMarly Sieber
Vertrieb
Lotte Van Craeynestlottevancraeynest@gmail.com+32472636072