De Regels van Matthijs

Marc Schmidt
Niederlande, 70 min
Weltpremiere

Matthijs leidet unter Autismus und versucht verzweifelt, Ordnung in seine chaotische Umgebung zu bringen. Fragil und aussergewöhnlich intelligent schafft er ein System, das sein Leben Augenblick für Augenblick analysiert und kontrolliert. Seine Wohnung ist seine Welt, hier findet er Frieden und Gleichgewicht. Muss er jedoch Kontakt mit der Aussenwelt aufnehmen (etwa bei Renovationen, die die Nachbarn stören könnten), kommt es zu explosiven Konfrontationen. Er weiss, dass zwischen ihm und den anderen eine Kluft besteht und dass sich zwischen ihm und dem Regisseur eine Verbindung spinnt. Bei Filmbeginn vereinbart er mit seinem Sandkastenfreund vertraglich, wer welche Rolle innehat. Von da an filmt Marc Schmidt Matthijs von ganz nahe. Szenen aus dem Alltag wechseln sich mit Einstellungen zur Wohnungseinrichtung ab, unterlegt von Matthijs’ Tagebuchnotizen. Abstand und Komplizität kennzeichnen den Blick auf die existenzielle Laufbahn von Matthijs bis zu ihren extremen Konsequenzen.

Luciano Barisone

Übersetzung BMP Translations

Durée
70 min
Année
2012
Pays
Niederlande
Sektion
Internationaler Wettbewerb – Langfilme
Première
Weltpremiere
Sprache
Niederländisch
Untertitel
Englisch

Internationaler Wettbewerb – Langfilme

→ Tous les films