Vardia

Gregoris Rentis
Griechenland, Frankreich | 2022 | 78 min
Weltpremiere
Sprachen : Englisch, Griechisch
Untertiteln : Französisch, Englisch

Lange heuerten Frachtschiffe private Söldner an, um sich während der Fahrt durch das Hochrisikogebiet der somalischen Küstevor Piraten zu schützen. Doch die Angriffe wurden weniger und die Söldner kämpfen nun mit dem Problem der Untätigkeit. In seinem ersten Langfilm schildert der griechische Regisseur Gregoris Rentis (der z. B. als Cutter für den berühmten amerikanischen Filmemacher Monte Hellman beachtliche Erfahrung sammelte) den Alltag dieser zähen, aber einsamen Männer auf dem Schiff, die sich auf einen Kampf vorbereiten, der nie stattfinden wird. Der Feind ist nur noch ein Märchen aus der Vergangenheit, das Schiff fährt mit seiner unnütz bewachten Ladung durch ruhige Gewässer. Vielleicht ist dies für einige von ihnen der Moment über einen Schreibtischjob, eine Familie oder ein ganz normales Leben nachzudenken. Mit scharfem und tiefgründigem Blick fängt Renti die etwas absurde Welt dieser Krieger ein, die sich fragen wie sie diese langen, ereignislosen Zeitabschnitte ausfüllen sollen, und stellen dabei auch ihre Arbeit und ihren Lebensweg in Frage. 

Violeta Bava

 
Dogwatch, 2022
Sundown, 2010

Trailer

Buch
Gregoris Rentis
Kamera
Thomas Tsiftelis
Ton
Aris PavlidisDimitris KanellopoulosLeandros NtounisMatthieu Deniau
Schnitt
Chronis Theocharis
Musik
Forest Swords
Produktion
Gregoris RentisBYRDVicky Mihaasterisk*Clement DuboinGood Fortune Films
Vertrieb
Aleksandar GovedaricaSyndicado Film Salesaleksandar@syndicado.com

Internationaler Wettbewerb – Langfilme

→ Tous les films