Al-Yad Al-Khadra

Jumana Manna
Palestine | 2022 | 65 min
Weltpremiere
Sprachen : Arabisch, Hebräisch
Untertiteln : Französisch, Englisch

Foragers, eine Mischung aus Dokumentarfilm und Fiktion, berichtet über den schwelenden Konflikt zwischen den israelischen Behörden, die für Parks und Naturschutzgebiete zuständig sind und den älteren PalästinenserInnen, insbesondere diejenige die wilden Pflanzen sammeln, die in ihrer Kultur und Küche eine wichtige Rolle spielen. Die von Israel auferlegten Beschränkungen verbieten insbesondere das Sammeln von 'Akkoub (artischockenähnliche Pflanzen) und Za'atar (Thymian) und haben neben traurigen und abstrusen „Jagd”-Szenen durch Streifenpolizisten auch die wiederholte Verteilung von Bussen zur Folge. Durch eine ausgeklügelte und äusserst feine Komposition, Gespräche und die Inszenierung von Verteidigungsreden in Gerichtssälen (wobei übrigens eine Frau fälschlicherweise Varda” genannt wird – die Anspielung auf den Film der grossen Filmemacherin über SammlerInnen bleibt nicht unbemerkt) gelingt es Jumana Mana, selbst Palästinenserin und offenkundig gut mit diesem Thema vertraut, vor einem überaus politischen Hintergrund die Liebe, Resilienz und Kenntnisse festzuhalten, die mit diesen Traditionen verbunden sind.

Émilie Bujès

Foragers, 2022
Wild Relativees, 2018
A Magical Substance Flows Into Me, 2015
The Goodness Regime, 2013
A Sketch of Manners, 2013
The Umpire Whispers, 2010
Blessed Blessed Oblivion, 2010

Trailer

Kamera
Marte VoldAshraf DowaniYaniv Linton
Ton
Montaser Abu 'AlulRaja Dubayeh
Schnitt
Jumana MannaKatrin Ebersohn
Musik
Rashad Becker
Produktion
Jumana Manna
Vertrieb
Jumana Mannajumana.manna@gmail.com015259629550

Internationaler Wettbewerb – Langfilme

→ Tous les films