Our Quiet Place

Elitza Gueorguieva
Frankreich, Bulgarien | 2021 | 68 min
Weltpremiere
Sprachen : Französisch, Weißrussisch, Englisch
Untertiteln : Englisch, Französisch

Aliona Gloukhova kommt mit «zweihundert Wörtern» in Frankreich an, die sie verwenden möchte, um einen Roman über das Verschwinden ihres Vaters zu schreiben, einen Physiker und zur See fahrenden Abenteurer, der «sich in einen Delfin verwandelte», um der weissrussischen kommunistischen Diktatur zu entkommen, vor der türkischen Küste, an einem Oktobertag 1995, nachdem sein Schiff Schiffbruch erlitten hatte. Die Filmemacherin bulgarischen Ursprungs Elitza Gueorguieva begleitet sie mit ihrer Kamera bei diesem Trauerprozess in Form einer Suche nach den Spuren eines Mannes, der «weder tot noch lebendig ist», der im Halbdunkel ihrer Erinnerung spukt und den sie durch eine andere Sprache, einen deterritorialisierten literarischen Raum, ein letztes Mal zu treffen versucht. Mit verständnisinnigem Feingefühl erfindet der Film seinen eigenen Raum, um die bruchstückhaften «geträumten Erinnerungen» zu empfangen, die Aliona im Laufe ihrer Reisen zwischen Minsk, Barcelona, Paris, Arromanches und der Türkei sammelt. Er lässt einen Dialog mit zwei Stimmen entstehen, die eine gemeinsame Erfahrung der Entwurzelung hinterfragen, die auch das Versprechen einer Emanzipation durch den schöpferischen Akt ist: «Je mehr man sich von [seinem] Land entfernt, desto mehr nähert man sich ihm durch die Fiktion».

Emmanuel Chicon

Forum 2021

Pour poser des questions au cinéaste, rejoignez le chat youtube ici!

Q&A Notre endroit silencieux | Elitza Gueorguieva

Produktion
Michel Villette EugénieLes Films du BilboquetBozhilova MartichskaAGITPROP
Vertrieb
Eugénie michelLES FILMS DU BILBOQUETeugeniemichelvillette@lesfilmsdubilboquet.fr+33660549068

Burning Lights Wettbewerb

→ Tous les films