Eryk Rocha
Brasilien, 64 min
Weltpremiere

Ab den 1970er-Jahren, mitten in der brasilianischen Militärdiktatur, führte die Besetzungspolitik für die Gebiete im Amazonas in der Region zu unzähligen Konflikten zwischen den Bauern und ihren Widersachern. Dieser «niemals endende» Krieg wird von Edna geschildert, die an der Seite der Bäuerinnen und Bauern kämpfte, um die Bedrohung einer Vertreibung abzuwehren. Sie wuchs nur bei ihrer Mutter auf, wurde verhaftet und von den Militärs gefoltert und hat das Guerilla-Leben überlebt. Anhand des intimen Tagebuchs der Protagonistin und ihrer Beziehungen zu FreundInnen zeichnet Eryk Rocha das wunderbare Porträt dieser Widerstandskämpferin. Stark und entschlossen bewohnt Edna, die mit ihrer Präsenz jede Einstellung zum Strahlen bringt, das, was von ihrem Land übrig ist. Der Film ist eine Ode an den Mut der Frauen und an die Kraft der Natur. Indem er sich sowohl für menschliche Schicksale als auch für die Geschichte eines Gebiets interessiert, verbindet er sie untrennbar miteinander. Und schliesslich, in einem finalen Lichtblick, überwindet der Film die Vergangenheit und die Gegenwart und wendet sich einer Zukunft zu, die trotz allem voller Hoffnung ist.

Tom Bidou

Regarder ce film en salle


Freitag 23 April – 15:00

Capitole Fellini

Rue Neuve 5 / Nyon
Capacity: 20


Kaufen Sie Ihr Ticket via unseren Online-Ticketing-Service

Forum 2021

Pour poser des questions au cinéaste, rejoignez le chat youtube ici!

Q&A Edna | Eryk Rocha

Durée
64 min
Année
2020
Pays
Brasilien
Sektion
Burning Lights Wettbewerb
Première
Weltpremiere
Sprache
Portugiesisch
Untertitel
Englisch, Französisch
Produktion
Eryk RochaAruac FilmesGabriela Carneiro da CunhaAruac Filmes
Verkaufskontakte
Margarida SerranoAruac Filmesaruacfilmes@gmail.com+5511988900630

Burning Lights Wettbewerb

→ Tous les films