Qing Shi

Xiaozhen Wang
Sonderverwaltungszone Hongkong, 114 min
Weltpremiere

Wir befinden uns in China. Ein junges Paar verlässt mit seinem Baby die Stadt und macht sich auf den Weg aufs Land, um den schwerkranken Grossvater zu besuchen. Auf dem Rückweg, im erdrückenden Raum des Autos, das der Mann, der auch Regisseur des Films ist, in ein Filmset verwandelt, zersplittert das Paar in tausend Stücke. Die Frau, das Baby in den Armen haltend, droht damit, die Scheidung einzureichen. Etwas später, immer noch im Gefängnis auf vier Rädern, sieht man die zwei ProtagonistInnen, die nun die Rollen des ehebrecherischen Gatten und seiner Geliebten spielen. Der Film spielt ein endloses Spiegelspiel mit uns, bei dem wir nie zwischen brutaler Intimität und Inszenierung unterscheiden können. Wie ein chinesischer John Cassavetes spielt Xiaozhen Wang sein eigenes Paarleben nach, bis zur Erschöpfung. Liebe und Film vermischen sich und liefern uns die sich hinter verschlossenen Türen abspielende herzzerreissende Geschichte eines Paares, in der es nicht mehr darum geht, die Realität zu schildern, sondern die Grenzen zwischen Wahrheit und Rekonstruktion in unserem Privatleben zu hinterfragen.

Elena López Riera

Share your thoughts
with the filmmakers

Would you like to share your thoughts with a director? Do you have any questions or comments? Don't hesitate to write them a message by clicking on the button below.

Share you thoughts

Durée
114 min
Année
2020
Pays
Sonderverwaltungszone Hongkong
Sektion
Burning Lights Internationaler Wettbewerb
Première
Weltpremiere
Sprache
Chinesisch
Untertitel
Englisch, Französisch
Produktion
Qing ZhouYang LiXuebo Wang
Verkaufskontakte
Ya LIlya@chineseshadows.com+8613602721891

Burning Lights Internationaler Wettbewerb

→ Tous les films