Como el cielo después de llover

Mercedes Gaviria
Kolumbien, 76 min
Weltpremiere

Nach ihrem Filmstudium im Ausland kehrt Mercedes nach Kolumbien zurück, um am nächsten Film ihres Vaters Víctor Gaviria, der zu den bekanntesten Regisseuren des Landes zählt, mitzuarbeiten. Sie wird Teil des Filmteams von La mujer del animal, einer Fiktion über eine Frau, die sexuelle Gewalt erleidet. Für sie wird diese Rückkehr in das Land zu einer erschütternden Erfahrung, die alte Narben aufreisst. Zeitgleich mit den Dreharbeiten beginnt Mercedes mit einer persönlichen Recherche, bei der es ebenso um den filmischen Schreibprozess wie um die Beziehungen in der Familie geht. Sie durchforstet die Bilder der Familienarchive und fragt sich, welche Rolle ihr Vater und ihre Mutter über die Jahre hinweg bei der Aufrechterhaltung der patriarchalischen Struktur gespielt haben, durch die er zu einem grossen Filmemacher werden konnte und sie ein Schattendasein führte. Mercedes Gaviria, die zwischen der Bewunderung für ihren übermächtigen Vater und Dingen, die sie ihm vorzuwerfen hat, schwankt, konstruiert ein Tagebuch, das über die familiären Konflikte hinaus den Platz der Frau in einem nach wie vor von patriarchalischen Mustern geprägten Filmmilieu hinterfragt.

Elena López Riera

Trailer

Durée
76 min
Année
2020
Pays
Kolumbien
Sektion
Burning Lights Internationaler Wettbewerb
Première
Weltpremiere
Sprache
Spanisch
Untertitel
Englisch, Französisch
Produktion
Jerónimo Atehortúa Arteaga
Verkaufskontakte
Jerónimo Atehortúa Arteagajeronimo@invasioncine.com+573112377723

Burning Lights Internationaler Wettbewerb

→ Tous les films