Dan Girmus
Vereinigte Staaten, 73 min
Première Internationale

«Pine Ridge ist so kraftvoll. Es ist ein harter Ort, die Zustände sind schlimm, ständig kommen Menschen in unser Reservat, die nach Poverty Porn suchen. Und sie wollen immer dieselbe erbärmliche, bemitleidenswerte, herzergreifende, wütende Indianerstory hören.» Mit diesen Worten beschreibt ein Folk-Sänger, der in die Studios eines lokalen Radiosenders eingeladen wurde, das Indianerreservat, in dem er lebt. Pine Ridge, eines der 326 Gebiete, die den Ureinwohnern der Vereinigten Staaten zurückgegeben wurden, und die von eigenen Gesetzen regiert werden, gilt als eines der ärmsten. Hier droht die harte Realität des Lebens in einem modernen Reservat häufig erbarmungslos auf das Leben der Einwohner überzugreifen. Für seinen ersten Film taucht Dan Girmus feinfühlig und verhalten einen Sommer lang in den Alltag von zwei Lakota-Familien ein. Wie überall nimmt das Leben seinen Lauf, Menschen heiraten, setzen Kinder in die Welt, feiern den 4. Juli unterm Feuerwerk. Fernab von jeder Sensationsgier oder der Suche nach Archetypen, fern von gesellschaftlichen oder politischen Analysen, lässt Oyate die Menschen auf dem Bildschirm einfach existieren, in ihrer eigenen Individualität.

Mourad Moussa

Trailer

Durée
73 min
Année
2017
Pays
Vereinigte Staaten
Sektionen
Films W/O World Sales
Regard Neuf
Première
Première Internationale
Sprache
Englisch
Untertitel
Englisch, Französisch
Produktion
Dan Girmus
Verkaufskontakte
Dan Girmusdangirmus@gmail.com+14026582862

Regard Neuf

→ Tous les films