Michele Pennetta
Schweiz, Italien, 80 min
Weltpremiere

In einem ruckelnden Lieferwagen, der sich durch die von der unerbittlichen Sonne Siziliens versengten Steingärten schlängelt, sammeln die Prestifilippo in Altstoffsammelzentren unter freiem Himmel Eisenschrott, um ihn zu verkaufen. Oscar, der jüngste, träumt davon, dem Einfluss seines autoritären Vaters zu entkommen, der ihn schlecht macht und gleichzeitig behauptet, dass er sich für seine Söhne abrackert. Ganz in der Nähe dieser proletarischen europäischen Familie überlebt Stanley. Der Nigerianer ist über das Meer gekommen und darf sechs Monate bleiben. Ein Priester hat sich seiner angenommen und lässt ihn die Kirche putzen und verschafft ihm Gelegenheitsjobs als landwirtschaftlicher Helfer. Neben dem dürren und lebensfeindlichen Land, das von Michele Pennetta auf magische Weise eingefangen wird, vereint diese beiden Menschen, die auf den ersten Blick nichts gemeinsam zu haben scheinen, das Gefühl, in die Welt geworfen worden zu sein und sich Entscheidungen fügen zu müssen, die andere für sie getroffen haben. In einer kathartischen und humanistischen Geste vereint Il mio corpo diese zwei schwebenden Körper auf der Suche nach Emanzipation und ermöglicht es ihnen, ihr Dasein auf einer Gefängnisinsel bei einer ebenso intensiven wie flüchtigen Begegnung zu teilen.

Emmanuel Chicon

Trailer

Durée
80 min
Année
2020
Pays
Schweiz, Italien
Sektion
Internationaler Wettbewerb – Langfilme
Première
Weltpremiere
Sprache
Italienisch
Untertitel
Französisch, Englisch
Produktion
Joëlle BertossaFlavia ZanonGiovanni Pompili
Verkaufskontakte
Anna Bertholletanna@sweetspotdocs.com+41 78 637 04 44

Internationaler Wettbewerb – Langfilme

→ Tous les films