Gabriel Tejedor
Schweiz, 75 min
Weltpremiere

In Magnitogorsk, einer Stadt im Herzen Russlands, befindet sich das Kombinat, eins der grössten Eisen- und Stahlwerk des Landes. Seit Generationen leben die Bewohner in seinem Takt, der auch das soziale, wirtschaftliche und politische Gefüge zu beherrschen scheint. Lena ist Tanzlehrerin für die von der Fabrik veranstalteten Salsa-Kurse. Für Sascha sind sie ein Weg, den bei der Arbeit erlebten Druck zu vergessen. Sein Bruder und dessen Frau haben vor, die Stadt aufgrund der starken Umweltverschmutzung zu verlassen, die ihrer Tochter gesundheitliche Probleme bereitet. Jeder hinterfragt auf seine Weise, was ihn zurückhält und mit Magnitogorsk verbindet, während subtil die Hoffnungen für das Heute und die Zukunft durchscheinen. Gabriel Tejedor (Rue Mayskaya, VdR 2017) zeichnet im Rhythmus der Jahreszeit das Porträt einer neuen Generation von ArbeiterInnen und jungen Eltern, deren Lebensbedingungen unerbittlich vom Kombinat und seinem Staatskapitalismus vorgegeben zu sein scheinen. Aus dem Inneren ihres Alltags und ihrer Familie heraus verfolgt der Regisseur einfühlsam das Leben von Menschen, das vom heutigen Russland erzählt.

Camille Kaiser

Trailer

Durée
75 min
Année
2020
Pays
Schweiz
Sektion
Internationaler Wettbewerb – Langfilme
Première
Weltpremiere
Sprache
Russisch
Untertitel
Englisch, Französisch
Produktion
Xavier Derigo
Verkaufskontakte
Michaela Čajkovámichaela@filmotor.com+420721 006 421

Internationaler Wettbewerb – Langfilme

→ Tous les films