Passion - Zwischen Revolte und Resignation

Christian Labhart
Schweiz, 80 min
Weltpremiere

Vor fast 50 Jahren träumten Frauen, Männer und Jugendliche auf der ganzen Welt davon, die Welt zu verändern. Was bleibt heute von den Erwartungen und Hoffnungen der Menschen, die dafür auf die Strasse gingen? Leider nicht viel. Der Regisseur untersucht Abschnitte seines eigenen Lebens und versucht zu verstehen, wie sie – wenn überhaupt – zu den grossen Veränderungen der Welt passen, die alle auf eine grosse bevorstehende Katastrophe hindeuten. Über fünf Kontinente hinweg und anhand der Texte von Autoren wie Franz Kafka, Bertolt Brecht, Slavoj Žižek und Ulrike Meinhof versucht der Film zu ergründen, ob es einen Weg aus dem kapitalistischen Dschungel gibt, der unsere Welt verschlungen hat. Klimawandel, Krieg, Überkonsum, Flüchtlingskrise, Ungleichheit. Unterstrichen von der Matthäuspassion von J.S. Bach nimmt der Film die Form eines kraftgeladenen Essays über die Ängste an, die die Welt heimsuchen, während fast täglich neue Konflikte entstehen. Christian Labhart schafft einen Doku-Essay, der sich ohne Berührungsängste Fragen stellt, die bald beantwortet werden müssen, wenn wir weiter hoffen wollen, dass gerettet werden kann, was von der Welt noch übrig ist. 

Giona A. Nazzaro

Trailer

Durée
80 min
Année
2019
Pays
Schweiz
Sektion
Internationaler Wettbewerb – Langfilme
Première
Weltpremiere
Sprache
Deutsch
Untertitel
Englisch, Französisch
Produktion
Christian LabhartSRG SSRUrs Augstburger
Verkaufskontakte
Holger Recktenwaldinfo@mindjazzpictures.de+4917683298501

Internationaler Wettbewerb – Langfilme

→ Tous les films