Rûken Tekeş
Türkei, Italien, 82 min
Weltpremiere

Hasankeyf, eine Stadt der Antike und archäologischer Fundstätte mit mehreren tausend Jahren Geschichte, liegt im Tigris-Tal im kurdischen Teil der Türkei. Sie soll im Zuge des Baus eines Staudamms in den Fluten eines künstlichen Sees untergehen. Mit diesem bemerkenswert schönen und ausgereiften ersten Langfilm beabsichtigt Rûken Tekeş nicht etwa, die mit dieser bevorstehenden Vernichtung verbundenen Folgen zu zeigen, sondern vielmehr die Schaffung eines Raums, in dem sich das Wesen dieses Ortes offenbaren kann. Ein die Epochen transzendierender Raum, der einen Blick auf die natürlichen Zyklen von Entstehung, Zerstörung und Wiedergeburt gewährt. Um etwas von dem zu erfassen, was die fundamentale Verbindung zu diesem Gebiet und allem, was hier lebt – sei es ein Mensch, ein Schaf, eine Ameise, ein Fluss – ausmacht, wählt sie eine sensorische, meditative, auf die natürlichen Elemente Wasser, Erde, Luft und Feuer konzentrierte Betrachtungsweise. An Stelle der erwarteten filmischen Bestandsaufnahme der dem Untergang geweihten Schätze findet eine Enthüllung der geheimnisvollen, zeitlosen Natur eines auf der Welt einzigartigen Ortes statt.

Céline Guénot

Trailer

Durée
82 min
Année
2019
Pays
Türkei, Italien
Sektionen
Films W/O World Sales
Internationaler Wettbewerb – Langfilme
Première
Weltpremiere
Sprache
ohne Dialog
Produktion
Rûken TekeşBillur ArikanGabriele Oricchio
Verkaufskontakte
Billur Arikanbillur.arikan@wearefabula.com+905303433781

Internationaler Wettbewerb – Langfilme

→ Tous les films