O Processo

Maria Augusta Ramos
Brasilien, Niederlande, Deutschland | 2018 | 139 min
Première Internationale
Sprache : Portugiesisch
Untertiteln : Englisch, Französisch

Das Amtsenthebungsverfahren von Präsidentin Dilma Rousseff wurde durch den ehemaligen Sprecher des Unterhauses Eduardo Cunha ausgelöst, der angeklagt wird, im Zusammenhang mit dem Petrobras-Korruptionsskandal mindestens 40 Mio. US-Dollar Schmiergelder angenommen zu haben. Cunha betrieb mit Unterstützung von Michel Temer, dem heutigen brasilianischen Präsidenten, das Amtsenthebungsverfahren, nachdem bekannt wurde, dass Verbündete aus der Regierung die Untersuchungen des Ethikausschusses nicht verhindern würden, die zu seiner Absetzung führen könnten. Darum beschuldigte Cunha Rousseff, an Korruptionsvorgängen beteiligt gewesen zu sein. Der erste Anklagepunkt betraf Verzögerungen bei der Überweisung von Ressourcen auf öffentliche Banken, der Zweite Verordnungen in Bezug auf das Budget. Dilma Rousseff, Tochter eines bulgarischen Einwanderers, war die erste Frau, die demokratisch zur Präsidentin Brasiliens gewählt wurde. Von 1970 bis 1972 unter der Militärdiktatur inhaftiert und gefoltert, wurde sie zu einem Symbol des Demokratiestrebens des brasilianischen Volks. Maria Augusta Ramos filmt das Verfahren, das zu Rousseffs Amtsenthebung führte, mit einer Energie, die einige der besten Polit-Thriller der 1970er Jahre in Erinnerung ruft.

Giona A. Nazzaro

Trailer

Produktion
Paulo de CarvalhoMaria Augusta RamosWout Conijn
Vertrieb
Maria Augusta Ramosnofocofilmes@gmail.com+552556-2313

Internationaler Wettbewerb – Langfilme

→ Tous les films