Le Facebook de mon père

Erige Sehiri
Frankreich, Palestine, Vereinigte Arabische Emirate | 2012 | 21 min
Sprachen : Arabisch, Französisch
Untertiteln : Französisch, Englisch

Beim Vater der Regisseurin lösen die tunesische Revolution und die Entdeckung der sozialen Netzwerke als Schlüsselelemente des politischen Wandels im Maghreb eine Metamorphose aus. Mit seinem frisch angelegten Facebook-Profil erneuert und stärkt er die Verbindung zu dem Land, das er 40 Jahre zuvor verlassen hatte. Das Erwachen von Geist und Bewusstsein erlebt er somit mittels dieser «Revolution, die als einzige ohne Anführer und Elite alleine vom Volk ausgelöst wurde». Erige Sehiri zeigt mit Feingefühl die Verbindung eines Mannes zu seinen Wurzeln, seiner Vergangenheit und seiner Gegenwart, gleichzeitig aber auch die manchmal komplexen Bande zwischen einem Vater und seiner Tochter. Über einen verständnisinnigen Dialog entdeckt sie bisher unbekannte Facetten ihres Vaters: Durch die Befragung des Mannes befragt sie eine ganze Generation, die ihr Land und ihre Träume verlassen hat, in ein Anderswo gegangen ist und später – zumindest in manchen Fällen – das Bedürfnis hatte, zurückzukehren. Und genau dieser Ruf bewegt ihren Vater dazu, mit dem Wunsch, erneut zu seinem Land, zu seinem Volk zu gehören, in sein Dorf zurückzugehen.

Jasmin Basic

Produktion
Palmyre BadinierRaed Andoni
Vertrieb
Irit Neidhardtinfo@mecfilm.de
irit@mecfilm.de
+493066766700
+491635684073

Focus Tunisie

→ Tous les films