Al Maljaa

Nadia Touijer
Belgien, Tunesien | 2003 | 24 min
Sprache : Arabisch
Untertitel : Französisch

Der Film von Nadia Touijer beginnt mit fast gestohlenen Bildern: die Regisseurin ist mit dem Verbot zu filmen, und folglich auch zu sehen und zu zeigen, konfrontiert. Der Zuschauer ahnt von Anfang an, dass es ein Geheimnis gibt, das nicht enthüllt werden sollte. Nichtsdestotrotz gelingt es der Kamera, das Hindernis zu überwinden und in den Friedhof von Jallez am Stadtrand von Tunis einzudringen. Dort öffnet sich eine Parallelwelt, wo die Schatten der Bettler den Gräbern Gesellschaft leisten. Die Lebenden wie die Toten sind hier, um Barmherzigkeit zu finden. Die Off-Stimme des Bettlers, der uns durch diesen geheimen Garten führt, erzählt von einem Alltag, wo die Toten den Lebenden Arbeit geben. Die genauen und vorsichtigen Handgriffe, mit denen er die Gräber weisselt und verschönert, tragen die Züge eines heiligen Rituals. Der Friedhof wird zu einem Ort des Friedens und einem von der Stadt umschlossenen geschützten Bereich, wo sich die Bettler für ihr Leben nicht schämen, denn die irrenden Seelen urteilen nicht. Ein Ort des Überlebens und der Hoffnung, der auch Ankerplatz und Lehrstätte ist.

Jasmin Basic

Vertrieb
Sandra Démalsandra.demal@gsara.be
distribution.disc@gsara.be
info@gsara.be
+3222501310
+322 2185885

Focus Tunisie

→ Tous les films