Hijos del viento

Felipe Monroy
Schweiz, Kolumbien | 2022 | 98 min
Weltpremiere
Sprache : Spanisch
Untertiteln : Französisch, Englisch

Der kolumbianische Filmemacher Felipe Monroy, der an der HEAD studierte, hat eine Doku-Trilogie über die OpferInnen des kolumbianischen Konflikts gedreht. Der Krieg, der sich über ein halbes Jahrhundert erstreckte und bis zum Friedensprozess 2016 mindestens 215 000 ZivilistInnen das Leben kostete, war bereits Thema seines vorherigen Filmes Los Fantasmas del Caribe. In Begleitung von Sergent Mora, dem ersten Soldaten, der die Verbrechen der kolumbianischen Armee anprangerte, und einer Gruppe trauernder Mütter, zerlegt Felipe Monroy das Räderwerk einer Maschine aus Lügen und Toten, die für die Ermordung von tausenden, häufig sehr jungen ZivilistInnen verantwortlich ist, die unter der Präsidentschaft von Alvaro Uribe von der kolumbianischen Armee getötet wurden. Sons of the Wind ist ein erschütternder Bericht, ein Film voller Worte der Empörung, die Gerechtigkeit fordern. Während die Menschen mit ruhiger, gebrochener Stimme von zermürbenden Erlebnissen berichten, füllen ihre vom Schmerz gezeichneten Gesichter die Leinwand aus. Zwischen Wut und Entschlossenheit erhebt sich der Filmemacher gegen das Schlimmste aller Verbrechen, die Vergessenheit, und ruft die Gesellschaft auf zu helfen, die Wunden des Kriegs zu heilen. 

Javier Martín

 
Sons of the Wind, 2022
Los Fantasmas de Caribe, 2018
Tacacho, 2013

Trailer

Buch
Felipe Monroy
Kamera
Arnaud AlainPedro Vega
Ton
Hakim MastourCarlos Ibanez
Schnitt
Yaël Bitton
Musik
Hector J. Alaya
Produktion
José-Michel BuhlerAdok FilmsSteven ArtelsRTS Radio Télévision Suisse
Vertrieb
José Michel BuhlerAdok Filmsjmbuhler@adokfilms.ch+41794316648

Nationaler Wettbewerb

→ Tous les films