Frédérique de Montblanc
Belgien, Schweiz, Republik Korea | 2022 | 82 min
Première Internationale
Sprachen : Englisch, Französisch, Deutsch, Koreanisch, Chinesisch
Untertiteln : Englisch, Französisch

Vor der Kamera von Frédérique de Montblanc erzählen fünf hochrangige Mitarbeiterinnen von Investmentbanken von ihren Überlebensstrategien und den Kämpfen, die sie in diesem besonders wettbewerbsintensiven, von patriarchalischen Strukturen geprägten Umfeld auszufechten haben, in dem sie nach wie vor eine winzige Minderheit sind. Dragon Women wurde in Hongkong, London, Paris und Frankfurt gedreht und zeichnet das intime Porträt von fünf Frauen, die auf ihre Karriere zurückblicken und dabei ihre Beziehung zu Macht, Ehrgeiz und Verantwortung hinterfragen, wobei auch die Schwierigkeit deutlich wird, ein Gleichgewicht zwischen Privat- und Berufsleben herzustellen. Mit präzisen Gesten und Worten erzählt der Film von den Stigmata, die die Protagonistinnen in ihrem Alltag verfolgen, stellt aber auch die essenzielle Frage des Verhältnisses zur Arbeit: Welche Rolle spielt sie in unserem Selbstverständnis? Welchen Teil der eigenen Identität baut man am Arbeitsplatz auf, und welchen Teil von sich selbst lässt man – freiwillig oder gezwungenermassen – zu Hause?

Camille Kaiser

Trailer

Themenspaziergang

Filmemacher oder Forscher der UNIL nehmen Sie mit auf einen Spaziergang durch die Strassen von Nyon, um die Entdeckung dieses Films zu verlängern und seine Thematik zu vertiefen. Balade avec Marianne Schmid Mast, chercheuse en comportement organisationnel

Buch
Frédérique De Montblanc
Kamera
Olivier BoonjingTristan Galand
Ton
Roland Voglaire
Schnitt
Julie Naas
Musik
Nicolas Rabaeus
Produktion
Adrian BlaserBeauvoir FilmsAline SchmidBeauvoir FilmsBart Van LangendonckSavage FilmHeejung OhHeejung Oh (independent)Steven ArtelsRTS Radio Télévision SuisseSven WältiSRG/SSR Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft
Vertrieb
Anja DzierskRise And Shine World Sales UG

Nationaler Wettbewerb

→ Tous les films