Céline Pernet
Schweiz | 2022 | 90 min
Weltpremiere
Sprache : Französisch
Untertitel : Englisch

Nach drei Jahren und 476 Matches in Dating-Apps und „netten, aber kurzen Geschichten”, beschloss die Filmemacherin und Ethnologin Céline Pernet, ihre Beziehung zu den Männern ihrer Generation zu hinterfragen. Über eine Anzeige bringt sie in der Schweiz rund 30 Männer im Alter von 30-45 Jahren zusammen, die vor der Kamera über ihre Beziehung zur Männlichkeit sprechen. Einer Mischung aus persönlichem und gesellschaftlichem Interesse folgend, befragt sie sie zu Verführung, Sex, Partnerschaft, Liebe oder auch Vaterschaft. Es wird deutlich, dass die Protagonisten das dringende Bedürfnis haben, über Formen der Männlichkeit unserer Zeit zu sprechen, sie vertrauen sich an, weinen, zweifeln und lachen. Garçonnières bietet die Möglichkeit, toxische Männlichkeitsmuster in Worte zu fassen und gemeinsam über inspirierende Männlichkeit(en) von morgen nachzudenken. Erfrischend leicht wirft die Regisseurin einen amüsierten und wohlwollenden Blick auf männliche Lebenswelten. Ein Film, der einlädt, in sich hineinzuhören und eines Tages etwas anderes zu sein als das, was von uns erwartet wird.

Alice Riva

 
Garçonnières, 2022

Trailer

Kamera
Heidi Hassan
Ton
Bruce WuilloudThibauld Weiler
Schnitt
Karine Sudan
Musik
Sara Oswald
Produktion
Goël StéphaneClimage AudiovisuelSteven ArtelsRTS Radio Télévision Suisse
Vertrieb
Anna BertholletLightdoxanna@lightdox.com+41786370444

Nationaler Wettbewerb

→ Tous les films