Carlos Pardo Ros
Spanien | 2022 | 67 min
Weltpremiere
Sprache : Spanisch
Untertiteln : Englisch, Französisch

12. Juli 1969, in Pamplona wird das San-Fermín-Fest gefeiert. Die ganze Stadt ist in Aufruhr, um ihren heiligen Schutzpatron zu feiern, ein Ereignis, bei dem jede Nacht beinahe eine Million Menschen zusammenkommen, die traditionell in Weiss und Rot gekleidet sind. Im Morgengrauen, als die Stiere losgelassen werden, wird ein Mann von einem der Tiere aufgespiesst und stirbt. Informationen zu seiner Identität gibt es keine, auf seinem Schlüsselanhänger wird lediglich der Buchstabe H entdeckt. Einziges Merkmal: Er ist blau gekleidet. Anhand dieser Tatsache, über die alle spekulieren, versucht der Regisseur, die letzte Nacht des Mannes zu rekonstruieren. Hierzu lässt er mehrere blau gekleidete Geister von H, an dem Fest teilnehmen, das an diesem Tag stattfindet. Die SchauspielerInnen ziehen durch die Strassen, vorbei an Orchestern und Tänzen, von einem Saufgelage zum nächsten, und versuchen, inmitten der Menschenmenge an ein erloschenes Leben zu erinnern. H wurde von mehreren Teams mit dem Mobiltelefon gefilmt und entpuppt sich als ein Umherirren unter Alkoholeinfluss bis ans Ende der Nacht, ein sensorisches, quasi anthropologisches Dokument auf einem der grössten Volksfeste der Welt.

Aurélien Marsais

 
H, 2022

Trailer

Buch
Pablo GisbertCarlos Pardo Ros
Kamera
Teo GuillemÓscar VincentelliMaría Antón CabotGabriel Azorín
Ton
Alberto Carlassare
Schnitt
María Antón Cabot
Produktion
Carlos Pardo RosDVEIN FilmsTeo GuillemDVEIN FilmsGabriel AzorínDvein Films
Vertrieb
Carlos PardoDVEIN Filmscarlos@dvein.com+34625995694

Burning Lights Wettbewerb

→ Tous les films