Keturi žingsniai

Audrius Stonys
Litauen, 42 min

Fast ausschliesslich aus Archivbildern bestehend, ist Four Steps der am deutlichsten ethnografische Film von Audrius Stonys. Die Spulen stammen nicht aus offiziellen Archiven, sondern aus Filmen litauischer Familien aus den 1960er-, 1970er- und 1980er-Jahren, die der Filmemacher Stonys mit 2007 gedrehten Bildern ergänzt hat. Dieses heterogene Material wird durch das einheitliche Motiv der Hochzeit und die Untermalung mit Volksliedern miteinander verbunden. Als visuelles Gedächtnis der Hochzeitsrituale mehrerer Jahrzehnte erzählen die von einem Abzählreim für Kinder angekündigten Amateurfilme von den Spielen, den schwankenden, tanzenden Körpern und den grossen Tafeln, die entstehen, wenn die Verbindung zweier Menschen Anlass zu Ausgelassenheit und Trunkenheit gab. Ein Augenblick der Unschuld, der verloren gegangen zu sein scheint, so greifbar ist die Schwäche, die den Film im letzten Drittel durchdringt: die Gäste wirken wie müde Marionetten, die das Ritual mechanisch abspulen, nicht erleben. Irgendetwas hat sich wie so oft in Stonys Filmen auf dem Weg verloren und nur der Film kann es wiederfinden ...

Emmanuel Chicon
Durée
42 min
Année
2008
Pays
Litauen
Sektion
Atelier Audrius Stonys
Sprache
Litauisch
Untertitel
Englisch, Französisch
Produktion
Arunas StoskusKestutis Petrulis
Verkaufskontakte
Arunas Stoskusastoskus@takas.lt+370 61517817

Atelier Audrius Stonys

→ Tous les films