Varpas

Audrius Stonys
Litauen, 56 min

Während des schwedisch-litauischen Krieges vor 300 Jahren soll die Glocke der Kirche von Plateliai entwendet und im gleichnamigen See versenkt worden sein. 2006 begleitet Audrius Stonys eine wissenschaftliche Expedition von Tauchern, die die Glocke finden und eine Geschichte bestätigen wollen, die den Anschein hat, reiner Volksglaube zu sein. Wie in Countdown dehnt der Filmemacher seine Überlegungen auf das kollektive Gedächtnis und die Infragestellung des Geglaubten aus, berührt die Dimension eines «The Hunting of the Snark» und verflicht mehrere Erzählebenen miteinander: Die im Präsens interviewten Bewohner der Region aller Altersklassen, vor allem aus der Sowjetzeit stammenden, stummen Archivbilder in Schwarz-Weiss, und die immer abstrakter gefilmten Tauchgänge. Denn hinter den Ermittlungsarbeiten wird in den letzten Minuten von The Bell, in denen im gleichen Farbton Unterwasserbilder und Bilder eines vergessenen Karnevals verschmelzen, das dem Film zugrunde liegende Motiv deutlich: ob Legende oder Realität, die versunkene Glocke ist lediglich das Zeichen, der Widerhall einer verlorenen Welt.

Emmanuel Chicon

Share your thoughts
with the filmmakers

Would you like to share your thoughts with a director? Do you have any questions or comments? Don't hesitate to write them a message by clicking on the button below.

Share you thoughts

Durée
56 min
Année
2007
Pays
Litauen
Sektion
Atelier Audrius Stonys
Sprache
Litauisch
Untertitel
Englisch, Französisch
Produktion
Arūnas Stoškus
Verkaufskontakte
Arunas Stoskusastoskus@takas.lt+37061517817

Atelier Audrius Stonys

→ Tous les films