Raminas

Audrius Stonys
Litauen, Lettland, Georgien, 58 min

Die erste Reihe von Stonys Pantheon belegen aus Zeit und Raum gelöste Figuren. Diese hier ist jedoch fast eine Ausnahme. Denn Ramin Lomsadje ist ein ehemaliger, in der gesamten früheren Sowjetunion berühmter Meister im griechisch-römischen Ringen: Unter dem Namen Fantomas wurde er mit sieben, in nur 55 Sekunden gewonnenen Kämpfen zu einer lebenden Legende und hat das Geheimnis seiner aus drei Zügen bestehenden Technik bis heute gewahrt. Der rüstige 75-Jährige lebt alleine inmitten seiner Reliquien und lässt in Gesellschaft einer abgemagerten Katze hin und wieder die Erinnerungen an seine glorreiche Vergangenheit Revue passieren. Die Kamera folgt ihm durch den Alltag, wo er bisweilen junge Ringer unterrichtet, die die «Zukunft» einer untergehenden Sportart sind. Vor allem aber begleitet Stonys seinen Helden auf einer langen Reise durch Georgien, zum Grab seiner Mutter. Plötzlich zeichnet sich das Bild eines Mannes ab, der immer noch auf die Frau seines Lebens wartet ... Aus der epischen Erzählung wird sachte ein von Melancholie durchdrungener Minnesang.

Emmanuel Chicon
Durée
58 min
Année
2011
Pays
Litauen, Lettland, Georgien
Sektion
Atelier Audrius Stonys
Sprache
Georgisch
Untertitel
Englisch, Französisch
Produktion
Uldis Cekulis
Verkaufskontakte
Uldis Cekulisuldis@vfs.lv+371675 035 88

Atelier Audrius Stonys

→ Tous les films