Film still of the film L'ora di religione (Il sorriso di mia madre), directed by Marco Bellocchio, Visions du Réel 2021

L'ora di religione (Il sorriso di mia madre)

My Mother's Smile

Marco Bellocchio
Italien | 2002 | 105 min
Sprache : Italienisch
Untertiteln : Französisch, Englisch

„Wenn Gott überall ist, wie kann man dann frei sein?”. Der Maler Ernesto ist ein überzeugter Atheist, der seine Haltung überdenken muss, als ihn ein Kirchenoberhaupt anspricht und ihm mitteilt, dass seine Familie seine verstorbene Mutter, die er hasste, seligsprechen lassen möchte. L'ora di religione ist ein Tauchgang in die Archaismen des Italiens unter Berlusconi: das Geschäft mit der Heiligsprechung, moralischer Konformismus, Duelle um die Ehre. Ernesto, der ein Gelübde des Aufruhrs gegen die allgemeine Heuchelei ablegt, ist in Bellocchios Werk die seltene Iteration einer Figur, deren Handlungen und Aussagen im Einklang miteinander stehen. Als solle dieser Wert bis hinein in die Erzählstruktur begleitet werden, entlarvt der Film den bischöflichen Zynismus, während er gleichzeitig dem Glauben seine kindliche Schönheit zurückgibt. Die nüchterne Inszenierung bildet die Projektionsfläche für eine Abfolge von Seltsamkeiten, die allmählich das im schönsten aller Titel enthaltene Programm offenbart: ein Lächeln als einziges Erbe oder die Weitergabe einer Gnade.

Pierre Guidez

 
Schnitt
Francesca Calvelli
Produktion
Sergio PeloneMarco Bellocchio

Ehrengast Marco Bellocchio

→ Tous les films