Io resto

Michele Aiello
Italien | 2021 | 81 min
Weltpremiere
Sprache : Italienisch
Untertiteln : Englisch, Französisch

Brescia, März 2020. Das Spedali Civili, das öffentliche Krankenhaus der Stadt, sieht sich plötzlich mit einer Flut von Patienten konfrontiert, die mit einem bisher unbekannten Virus infiziert sind. 30 Tage lang ist Michele Aiello ein privilegierter Augenzeuge der Gesundheitskrise und filmt diskret und unaufdringlich die beispiellosen, unverzichtbaren Beziehungen zwischen den PatientInnen und dem Krankenhauspersonal. Durch Masken und Glasscheiben gleichzeitig geschützt und getrennt, kommen sich die Pflegenden und die Kranken in dieser Ausnahmesituation näher. Ein Drahtseilakt der Beobachtung, der die Arbeit des medizinischen Personals mit grosser Genauigkeit erfasst und den Film im Direct Cinema verortet. Aber vor allem ist My Place Is Here ein Film, der die Bedeutung der zwischenmenschlichen Beziehungen im Krankenhaus sichtbar macht, ein bewegendes Eintauchen in den von Empathie und Engagement geprägten Alltag des Pflegepersonals. Die von Michele Aiello in die rohe Realität eingebrachte intime Dimension, durch die wir uns schmerzhaft in den Ängsten der Kranken wiedererkennen, ist frei von Voyeurismus, heroischer Apologie und der üblichen angstinduzierenden Behandlung durch die Medien.

Javier Martín

Trailer

Forum 2021

Pour poser des questions au cinéaste, rejoignez le chat youtube ici!

Q&A My Place Is Here | Michele Aiello

Produktion
Michele AielloZALAB FILM
Vertrieb
Maud CorinoZALAB FILMdistribution@zalabfilm.eu+393336127483