[aranyos]

Ben Neufeld
Vereinigte Staaten, Ukraine, Polen, Deutschland | 2018 | 71 min
Weltpremiere
Sprache : Englisch
Untertitel : Französisch

Was sind die Grenzen zwischen Realität und Fiktion? Zwischen Dokumentarfilm und Nachspielen? Ein junger Filmemacher, den das Tagebuch umtreibt, das seine Grossmutter als Zwangsarbeiterin in einer Munitionsfabrik im Zweiten Weltkrieg verfasste, interviewt seinen Vater auf sehr direkte, dokumentarische Weise. Während deutlich wird, dass die Geschichte eine Vielzahl verwirrender Elemente birgt, ändern sich die Perspektiven des Erzählers und des Filmemachers (und des Zuschauers), und beide versuchen, aus den komplexen ethischen Zweideutigkeiten dieser Geschichte schlau zu werden. Der Filmemacher beschliesst, sich selbst und seinen Vater in einer komplexen Situation zu versetzen um herauszufinden, wie sie unter diesen furchtbaren Bedingungen selbst hätten handeln können oder müssen. Regisseur Ben Neufeld verwischt alle erdenklichen Grenzen zwischen Erinnerung, Dokumentarfilm, Kino und Theater und lässt eine fesselnde Kinoerfahrung entstehen, die auf nie gesehene Weise alle vorgefassten Meinungen über das sogenannte Doku-Kino und die Darstellung der Wahrheit anhand von Bildern auf den Kopf stellt.

Giona A. Nazzaro

Trailer

Produktion
Maggie Corona-GoldsteinBen NeufeldSolomon Turner
Vertrieb
Morgan Sears-Williamsbookings@cfmdc.org4165880725

Burning Lights

→ Tous les films