Dominic Gagnon
Kanada, 61 min

Ein Mann erscheint auf der Leinwand und kündigt das Ende des Patriarchats und den Beginn des Matriarchats in den USA an. Unmittelbar erscheint eine Frau nach der anderen. Sie sind in Not. Sie haben Angst. Sie beschreiben schreckliche Zukunftsbilder. Wie die Männer in Rip in Peaces America sind sie von paranoiden Phantasmen besessen und wechseln in Sekundenschnelle von lächelnder Ruhe zu visionärer Hysterie. Einige legen Waffenund Nahrungslager an, wieder andere verkleiden sich als Zombie, rasieren sich den Kopf, fallen in eine Depression, legen, angetrieben von einem Traum des autarken Lebens, im Inneren des Hauses Gemüsegärten an oder planen methodisch eine Selbstverteidigungsund Überlebensstrategie... Alle sind sie voller Wut, zeigen wild entschlossen ihre Gewehre, trainieren im Wald, fordern zum Aufstand auf. Der Rhythmus der an die Kamera gerichteten Worte ist drängend. Einige Situationen haben tragikomische Züge... Mit dem zweiten Teil einer den unbekannten USA gewidmeten Serie – halb Provokation, halb zwischenmenschliche Solidarität – fördert Gagnon ein Porträt der Dämonen zu Tage, die für Aufruhr in den anonymen Massen des Landes sorgen.
Luciano Barisone 

Durée
61 min
Année
2011
Pays
Kanada
Sektion
Atelier Dominic Gagnon
Sprache
Englisch
Untertitel
Französisch
Produktion
Dominic Gagnon
Verkaufskontakte
Dominic Gagnondg900@hotmail.com+11 514-569-4087
+514569-4087

Atelier Dominic Gagnon

→ Tous les films