Raphaël Cuomo & Maria Iorio
Schweiz, Italien | 2016 | 43 min
Weltpremiere
Sprache : Italienisch
Untertiteln : Englisch, Französisch

Durch die Erinnerungen einer Frau, deren Akzent eine mögliche Verbindung mit der Materie des Films nahelegt, baut sich die Erzählung einer Gegen Erinnerung an die italienische Einwanderung in den 1960er-Jahren in die Schweiz auf. Das Grenzgebiet der Alpen, ein mittlerweile verlassenes Dorf in Italien, oder die «Grenzsanität» in Brig, ein modernes Gebäude, in dem bis zur Mitte der 1990er-Jahre medizinische Untersuchungen durchgeführt wurden, sind Etappen auf der Reise der Migranten gen Norden. Über diese Bezugspunkte hinaus setzt Appunti del passagio feinfühlig eine evokative Verbundstruktur um, die mit Fotografien und Bezugnahmen auf gewisse historische Protagonisten der Commedia dell'arte gespickt ist. Obwohl letztere die Sabotage der Beziehungen zwischen Untergebenen und Vorgesetzten duldeten, spiegeln sie hier die Suche nach einer neuen Historiografie wider, die dieses Mal in einer akzeptierten Subjektivität geschrieben ist, von Frauen und von unten nach oben, während sich im Hintergrund die wesentliche Frage der Grenzsysteme von heute und damals stellt.
Emilie Bujès

Trailer

Produktion
Stolz NoahFantelli Anna
Vertrieb
Alary Laurencedistribution@argosarts.org+322 229 00 03