Un peu, beaucoup, passionnément

Fabienne Abramovich
Schweiz, 77 min
Weltpremiere

Eine Sommernacht, Wasser und Hunderte Menschen, die zusammengekommen sind. Hier in Paris, an den Ufern des Canal de l’Ourcq und des Bassin de la Villette. So geht das schon seit Jahren. Man picknickt, spielt Petanque, nimmt im Strom mitreissender Worte mit Freunden einen Drink und geniesst diese für Sommerabende in der Stadt der Liebe so charakteristi- sche Atmosphäre.

Loves me, Loves me not nimmt uns mit an die Ufer, ans Wasser, von einer Gruppe zur anderen, in die Unterhaltungen, zur Begegnung mit Unbekannten. Ob die Gespräche nun tiefgründig oder oberflächlich sind es geht immer um ein Thema: die Liebe, mal in Verbindung mit dem Alltagstrott, mal philosophisch betrachtet. Ein knappes Dutzend Paare, Verliebte oder Freunde, erzählen spontan und ohne der Kamera Beachtung zu schenken. Es wird der Versuch unternommen, das Gefühl der Verliebtheit zu verstehen, Emotion und Begehren zu erklären, die intime Beziehung zu teilen und die Liebe als empirische Erfahrung zu verteidigen. Das irrationellste aller Themen, rationell beleuchtet...

Madeline Robert

Trailer

Durée
77 min
Année
2016
Pays
Schweiz
Sektion
Helvétiques
Première
Weltpremiere
Sprache
Französisch
Untertitel
Englisch
Produktion
Fabienne AbramovichClaude-Evelyne Grandjean
Verkaufskontakte
Claude-Evelyne Grandjean et Fabienne Abramovichinfo@metametalproductions.ch+41763198063

Helvétiques

→ Tous les films