Susanne Regina Meures
Schweiz, 84 min
Weltpremiere

Anoosh und Arash sind DJs in Teherans House-Undergroundszene. Party machen ist hier Kampfsport. Um nicht entdeckt zu werden, beruht die Ver- anstaltung und Promotion von Raves auf Techniken, die eines Spionagenetzwerks würdig sind. Denn wer auf diesen Partys erscheint oder spielt läuft Gefahr, hinter Gittern zu landen. Darum ist jede Party eine neue Herausforderung. Um die raubeinigen Poli- zisten in der Hauptstadt zu vermeiden, beschliessen Anoosh und Arash, einen Rave in der Wüste zu organisieren. Ermutigt vom Erfolg ihres Events gehen sie zurück nach Teheran und versuchen, ihre Musik zu verkaufen. Doch die Polizei nimmt Anoosh fest. Für die beiden Freunde bricht eine Welt zusammen. Dann kommt aber aus dem Nichts eine Einladung, nach Zürich zu fliegen und am grössten Technofestival der Welt teilzunehmen. Eine einmalige Gelegenheit. Raving Iran bietet einen Blick ins Innere von Teherans Underground Musikszene. Mit unbegrenztem Zugang und grosser Nähe zu den Protagonisten zeichnet die Filmemacherin das Porträt einer Generation, die Anerkennung sucht und es ablehnt, mit dem Strom zu schwimmen.

Giona A. Nazzaro

Trailer

Durée
84 min
Année
2016
Pays
Schweiz
Sektion
Helvétiques
Première
Weltpremiere
Sprachen
Farsi, Englisch, Deutsch
Untertitelen
Englisch, Französisch
Produktion
Christian FreiAnita WasserSRF
Verkaufskontakte
Christian Freichristianfrei@gmx.ch+41792879127

Helvétiques

→ Tous les films