Diedie Weng
Schweiz, Kanada, 80 min
Weltpremiere

Nach der Rückkehr von seinem Studium der Betriebswirtschaft in der Stadt möchte der 20-jährige Maofu die Bienenzucht seines Vaters modernisieren. Letzterer hält jedoch nicht besonders viel von diesem Vorhaben und beklagt die mangelnde Bereitschaft seines Sohnes, den Beruf zu erlernen. «Ich hatte den persönlichen Wunsch, mich wieder mit meinen Wurzeln zu verbinden, und einen Film über einen jungen Mann zu machen, der die traditionelle Kunst der Bienenzucht von seinem Vater erlernt und seiner Familie wieder näher kommt (...). Die Dinge liefen jedoch anders als geplant und ich wollte herausfinden, warum das Leben in einem Dorf für einen jungen Mann heutzutage so schwierig ist. Schrittweise merkte ich, dass mir der Film durch das Verständnis der inneren Bedürfnisse des Vaters und seines Sohnes dabei half, mich mit meinen eigenen Fragen zur Identität und den familiären Beziehungen auseinanderzusetzen.» (DW) Ein stiller Konflikt, der aus der Nähe und mit einem gewissen Mitgefühl gefilmt wird, und der einen Bruch zwischen den Generationen im moder- nen, zwischen dem Landleben und dem urbanen Staatskapitalismus hin und her gerissenen China widerspiegelt.

Emilie Bujès

Share your thoughts
with the filmmakers

Would you like to share your thoughts with a director? Do you have any questions or comments? Don't hesitate to write them a message by clicking on the button below.

Share you thoughts

Durée
80 min
Année
2016
Pays
Schweiz, Kanada
Sektionen
Films W/O World Sales
Helvétiques
Première
Weltpremiere
Sprache
Chinese Regional Dialects
Untertitel
Englisch, Französisch
Produktion
Susanne GuggenbergerVadim JendreykoLucie TrembleySRF SRG SSR
Verkaufskontakte
Susanne Guggenbergerguggenberger@mirafilm.ch+41439603681

Helvétiques

→ Tous les films