Aqabat-Jaber – Peace with no Return?

Aqabat-Jaber - Paix sans retour?

Eyal Sivan
Frankreich, Israel, 61 min

Acht Jahre nach seinem Debüt kehrt Eyal Sivan zurück in das Flüchtlingslager Aqabat-Jaber. Bei seinen Nachforschungen über das Recht auf Rückkehr der Palästinenser in die Dörfer, aus denen sie 1948 vertrieben wurden, dringt Sivan zum Kern des arabisch-israelischen Konflikts vor. In dem Lager leben weiterhin rund 3000 Menschen. Auch die jüngere Generation, die nur die Realität des Lagers kennt, träumt von einer Rückkehr an den Ort, an dem ihre Wurzeln schon immer waren. Und so leben diese Menschen in einem Schwebezustand und treiben auf einer Blase der Hoffnung dahin, der die Widersprüche der politischen Lage in Israel gegenüber stehen, das keine Lösung für die Flüchtlinge finden möchte. Ein scheintodähnlicher Zustand. Trotz der Behauptung einiger Militanter, sie sei « das schönste Geschenk, das die Araber den Israelis jemals gemacht haben », ist die erste Intifada nur noch Erinnerung. Eine ausweglose Situation, die das Drehen eines « Dokumentarfilms » zu einem effektiv kritischen Eingriff in die Möglichkeit einer Suche nach Alternativwirklichkeiten macht.

Durée
61 min
Année
1995
Pays
Frankreich, Israel
Sektion
Atelier Eyal Sivan
Sprache
Arabisch
Untertitel
Englisch
Produktion
La Sept ArteAmythos FilmsArmelle Laborie

Atelier Eyal Sivan

→ Tous les films