L'Ombrello di Beatocello

Georges Gachot
Schweiz | 2012 | 82 min
Weltpremiere
Sprachen : Deutsch, Französisch, Englisch, Schweizerdeutsch, Kambodschanisch
Untertitel : Französisch

Innerhalb von 20 Jahren hat der Schweizer Kinderarzt Beat Richner in Kambodscha fünf Kinderkliniken eröffnet: Diese hochmodernen und komplett kostenlosen Einrichtungen retteten bereits Tausende von Leben. Seit 1996 begleitet ihn der Cineast Georges Gachot bei seinem Abenteuer, dem er bereits mehrere Dokumentarfilme gewidmet hat. Diesmal konzentriert sich Gachot auf den Werdegang dieses untypischen Mediziners, der Cello spielt, zeichnet und in den 1970er-Jahren in den Strassen Zürichs als Kabarettfigur «Beatocello» die Liebe predigte. Anhand von Archivbildern, Kommentaren und Erzählungen der Hauptfigur skizziert der Film das Portrait eines Künstlers und Utopisten, der zum Klinikgründer wurde. Der Film wechselt zwischen Vergangenheit und Gegenwart ab, immer ganz nah an der Hauptfigur. Er veranschaulicht die tägliche Arbeit von Richner und seinen Teams und bettet sie absichtlich in die extreme Armut des Landes ein. Eines Tages entdecken die kambodschanischen Ärzte auf alten Filmspulen das junge, idealistische Antlitz ihres Mentors: Diese sehr emotionale Sequenz lässt einen erahnen, wie weit der Weg ist, der hier zurückgelegt wurde …

Alessia Bottani

Übersetzung BMP Translations

Trailer

Produktion
Georges Gachot