No Táxi do Jack

Susana Nobre
Portugal, 70 min
Schweizer Premiere

Tempo Comum (2018), machte Susana Nobres Fähigkeit, in die Tiefe zu gehen und in einem harmonischen Ansatz der Realität eine Reihe von Fragmenten zu entleihen, sie in Kino zu verwandeln und in einer anderen Form wieder zu integrieren, deutlich. In Jack’s Ride bedient sie sich desselben Verfahrens für eine Reflexion über Zeit und Alltag. Trat die Zeit in ihren bisherigen Filmen als eine Art Stillstand vor der Geburt eines Kindes in Erscheinung, so scheint sie für den Hauptprotagonisten Joaquim Calçada in den Monaten, bevor er in den Ruhestand geht, in einem Schwebezustand zu verharren. Während dieses Rückzugs aus der Arbeitswelt denkt er zurück an seine Anfänge als Mechanikerlehrling bei einer portugiesischen Fluggesellschaft, aber auch an die Gründe für seine Ausreise in die USA. Begleitet von schöner Musik und Fotografie erinnert er sich an die Zeit in Amerika, als er für Jackie Kennedy und Muhammad Ali fuhr, an einem Verbrechen beteiligt war und sich seinen Elvis-Presley-Look zulegte, den er möglicherweise nie ablegen wird.

Violeta Bava

Trailer

Regarder ce film en salle


Samstag 24 April – 18:00

Capitole Fellini

Rue Neuve 5 / Nyon
Capacity: 20


Kaufen Sie Ihr Ticket via unseren Online-Ticketing-Service

Forum 2021

Pour poser des questions au cinéaste, rejoignez le chat youtube ici!

Q&A Jack's Ride | Susana Nobre

Durée
70 min
Année
2021
Pays
Portugal
Sektion
Latitudes
Première
Schweizer Premiere
Sprache
Portugiesisch
Untertitel
Englisch, Französisch
Produktion
João MatosTerratreme
Verkaufskontakte
Pedro PeraltaTerratreme Filmespedroperalta@terratreme.pt+351212415754