Talal Derki
Deutschland, Syrien, Libanon, Katar | 2017 | 99 min
Schweizer Premiere
Sprachen : Arabisch, Englisch
Untertiteln : Englisch, Französisch

In Return to Homs (2013) folgte Talal Derki zwei jungen Assad-Gegnern, die nach den Bombardierungen der Stadt in den bewaffneten Widerstand getreten waren. Diesmal filmt er in der Provinz Irbid im Norden seines Landes, die von der Nusra-Front, einem al-Kaida-Ableger, kontrolliert wird. Unter dem Deckmantel eines «Kriegsfotografen» zeigt er unverhohlen «Sympathie» für die Dschihadisten und ihre Ideologie, um seine Haut zu retten. Als die «Soldaten Allahs» an die Front ziehen, bleibt er zurück und filmt, seiner Methode treu bleibend, als echter Zeuge aus dem Innern dieses «Kriegserbes» heraus Abu Osama und seine beiden ältesten Söhne, die vorpubertären Osama und Ayman. In Of Fathers and Sons lässt Derki seine Zuschauer am Alltag dieser syrischen Familie teilnehmen und begleitet die Söhne des liebenden Vaters – im Übrigen Spezialist für Autobomben – zum Trainingslager für junge Kämpfer. Durch die verkürzte Sicht des Direct Cinema versucht er ohne Vorurteile oder Verschönerung zu verstehen, was Männer dazu treibt, unter der Scharia leben und sie ihresgleichen wenn nötig mit Gewalt aufzwingen zu wollen.

Emmanuel Chicon

Trailer

Produktion
Ansgar FrerichEva KemmeTobias N. SiebertHans Robert EisenhauerTalal Derki
Vertrieb
Stephanie Fuchsstephanie@autlookfilms.com+43720346934