From Beirut to… those who love us

collective
Libanon | 2006 | 4 min
Sprache : Arabisch
Untertiteln : Englisch, Französisch

Ein kurzer, am 21. Juli 2006 kurz nach Ausbruch des israelisch-libanesischen Krieges aufgezeichneter Video-Brief. «Mögen jene die uns lieben / Jene grüssen, die uns einst liebten / Und ihnen sagen, dass, egal was passiert ...»: Der Gesang wird plötzlich durch den Lärm von Schüssen und Sirenen unterbrochen, die nervösem Lachen und einer Angst Platz machen, die es unmöglich machen, dieses Plädoyer fortzusetzen. Ein Ergreifen des Wortes, entstanden aus dem lebenswichtigen und dringenden Bedürfnis nach Äusserung und vor allem der Benennung eines Empfängers der Botschaft. Denn gleichzeitig ist es ein Kampf darum, einen Monolog zu einem Dialog, eine Bitte zu einer Beschwörung zu machen. Das «ihr» sind wir und mit uns alle, die sich auf der anderen Seite der Leinwand befinden. Wir sind es, die sehen und zuhören, und die man bittet, nie zu vergessen, dass auf der anderen Seite jemand mit uns sprechen möchte. Mehr als ein Zeugenbericht ist dies eine Art und Weise, sich Gehör zu verschaffen, um von den Vertriebenen, den Toten, den Märtyrern und den Verletzten zu sprechen. In die stumm vorbeiziehenden Gesichter ist Schmerz, aber auch Würde geschrieben.
Produktion
Beirut DC
Vertrieb
Jad Abi Khaliljad@beirutdc.org+9611 293 212
+9613 370 972