Vlci na hranicích

Martin Páv
Tschechische Republik | 2020 | 78 min
Weltpremiere
Sprache : Tschechisch
Untertiteln : Englisch, Französisch

In der Wildnis von Broumov in der Tschechischen Republik wurde der letzte Wolf vor zwei Jahrhunderten erlegt. Wie auch in anderen europäischen Ländern hat seine Wiederansiedlung heftige Debatten zwischen Züchtern und „Ökos” ausgelöst. In Vernéřovice, einem kleinen, von Wäldern umgebenen Dorf, sind Tomas, der skurrile Bürgermeister mit Beschützerinstinkt, Jan, ein konservativer Züchter, Lenka, eine utopische Bäuerin und Jiri, ein fundamentalistischer Naturalist, unablässig auf der Suche nach dem geheimnisvollen und unsichtbaren Tier. In diesem Hyperlink-Film wird das Wort ergriffen und jede Figur schwankt in ihren Ideen und Positionen. Die Züchter wollen ihr Vieh vor den häufigen Angriffen schützen, die Naturschützer wollen das natürliche Gleichgewicht wiederherstellen ... aber die allgemeinere Frage der ambivalenten Beziehung des Menschen zur Natur ist komplex. Martin Páv fängt ein, wie dieser lokale Mikrokosmos in den atemberaubenden Naturlandschaften an der polnischen Grenze eine weitaus umfassendere Reflexion über die Steuerung der Umwelt und die notwendige Veränderung der Denkweise in Bezug auf Sicherheit und Eigentum berührt.

Madeline Robert

Trailer

Produktion
Zuzana Kučerová
Vertrieb
Zuzana Kučerovázuzana@framefilms.cz+420776600278