Samara Chadwick
Kanada, Schweiz | 2018 | 90 min
Première Internationale
Sprachen : Englisch, Französisch, x-chia
Untertiteln : Englisch, Französisch

In der «High School» Mathieu-Martin in Moncton (Kanada) war der Jahrgang 1999 von einer Suizidwelle überschattet. Heute kehrt Samara in die Stadt zurück, in der sie aufgewachsen ist, um ihre alten Klassenkameraden zu befragen, die die tragischen Ereignisse ebenso stark geprägt haben wie sie selbst. Vor der bekannten Kulisse amerikanischer Serien und «Teen Movies» stellt Samara persönliche und identitäre Nachforschungen an. Die leeren Gänge zwischen den Unterrichtsstunden, die aneinander gereihten metallischen Schliessfächer und die grossen Fenster zum verschneiten Hof am Waldrand … Es ist eine für Provinzstädte typische «High School», wo die Pubertätskrise vielleicht schwerer zu überwinden ist als anderswo. Und hier, in dieser französischsprachigen Stadt unweit der Grenze zur USA, ist dies womöglich umso schwerer. Um die Geister der Vergangenheit zu wecken, kramt sie alte Tagebücher und Videokassetten mit Gesangsszenen aus dem Theaterraum hervor – all diese kleinen Dinge, Erinnerungen, an die man sich in seinem Kummer und seiner Trauer klammert, um die Kraft zum Weiterleben zu finden.

Madeline Robert

Trailer

Produktion
Office national du film du CanadaSven WältiSelin MuratUrs AugstburgerAline Schmid
Vertrieb
Catherine Le Clefcat@catndocs.com+33144617748

Nationaler Wettbewerb

→ Tous les films